Download
Keylink ist ein Tool, mit dem Programme ohne lästiges Suchen in der Startleiste, auf dem Desktop oder in Ordnern schnell gestartet werden können.
Das Prinzip ähnelt der Suchfunktion für die Startleiste in Windows Vista. Im Folgenden wird es kurz erklärt.

Es sind beispielsweise folgende Einträg in Keylink vorhanden:

Adobe Photoshop CS
Adobe Image Ready
Borland Delphi 7 Enterprise
Microsoft Outlook
Microsoft Word

Der Benutzer möchte Photoshop starten. Dazu ruft er mit dem Tastatur-Shortcut Strg-Windowstaste Keylink auf. In Keylink tippt er jetzt "phot" ein, und weil "Adobe Photoshop CS" der einzige Eintrag ist, der "phot" enthält, wird nur noch dieser Eintrag angezeigt. Drückt der Benutzer jetzt die Eingabetaste, wird Photoshop gestartet.

Will man sich alle Programme der Firma Adobe anzeigen lassen, gibt man einfach "Adobe" ins Programm ein. Aufgelistet werden jetzt die ersten beiden Einträge.

Das Hinzufügen von Dateien und Ordnern zu Keylink findet i.d.R. per Drag&Drop statt.

Keylink kann auch Windows-Befehle ausführen. Dazu muss man einfach ein Komma vor den Suchtext schreiben. ",regedit" ruft z.B. den Registry-Editor auf, ",ping 192.168.1.1" pingt die angegebene IP an.

Zusätzlich ist es möglich, in Ordnern zu navigieren und grundlegende Dateioperationen durchzuführen.

Keylink bietet noch einige weitere nette Features wie z.B. eine integrierte Google-Suchfunktion und vieles mehr.

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.


In Keylink sind alle Einträge zu finden, die sie selbst hinzufügen. Das heißt, es können beliebig viele mit beliebigen Werten sein. Hauptsächlich werden Sie Ihre Programme in Keylink einfügen, aber auch URLs, Verzeichnisse, Dateien und beliebige Windowsbefehle sind möglich. Einige häufig benötigte Einträge wie die Systemsteuerung und der Arbeitsplatz sind ab der Installation vorhanden.

Keylink öffnet man gewöhnlich über die Tastenkombination Strg+Win oder Alt+Win. Auf Tastaturen ohne Windowstaste kann man stattdessen die Kombination Strg+"<" verwenden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, neue Einträge in Keylink aufzunehmen.
Am komfortabelsten jedoch erledigen sie es per drag&drop.
Man kann aber auch über das Menü "Optionen -> Eintrag hinzufügen" neue Einträge in Keylink aufnehmen, unter anderem auch URLs von Internetseiten.

Zuerst holt man das Programm z.B. mit Strg+Win aus dem Tray. Dann genügt es eine beliebige Zeichenkette einzutippen, die im Namen des Eintrages vorkommt, welchen man starten möchte. Schon nach wenigen Zeichen ist der gewünschte Eintrag ausgewählt. Mit Enter wir er dann gestartet.

Keylink hilft allen Windows Anwendern, vom Anfänger bis zum Profi, bei der täglichen Arbeit. Anfänger profitieren vor allem von dem leichten Zugang zu Programmen und Dateien, während Profis vor allem von dem sehr schnellen Zugriff auf ein breites Spektrum an Funktionen profitieren.

Keylink kann den Explorer nicht vollwertig ersetzen, da es beim Verschieben und Kopieren von Dateien nicht den nötigen Komfort bieten kann.

Ja, die Verwendung des Startmenüs wird durch Keylink überflüssig, weil man mit Keylink Programme schneller starten kann als über das Startmenü.

Ja, auch die Verwendung von Desktopicons kann Keylink ersetzen. Wenn man will kann man also den gesamten Desktop für ein Hintergrundbild nutzen ohne dass es durch Icons teilweise verdeckt wird.

In der im Programm integrierten Hilfe werden alle Features erklärt.

Wenn Keylink im Tray ist, braucht es nur etwa 600KB RAM, ist das Tool aktiv braucht es etwas über 1MB Hauptspeicher.

Für flüssiges Arbeiten mit Keylink bei angeschalteter Transparenz sollte ihr Rechner über mindestens 400MHz verfügen, bei abgeschalteter Transparenz läuft Keylink auch schon mit 233MHz recht schnell.

Keylink setzt auf Wunsch einen Registry Eintrag für den automatischen Start mit Windows. Man kann auswählen ob er für alle Benutzer gültig sein soll (Eintrag in: HKEY_LOCAL_MACHINE < Administratorrechte erforderlich) oder nur für den aktiven Benutzer (Eintrag in: HKEY_CURRENT_USER).

Wenn man Keylink nicht installiert (also nicht das Setup, sondern das zip-Archiv oder das selbstextrahierende Archiv benutzt) und Keylink nicht explizit auffordert, den autorun Eintrag zu setzen, hinterlässt Keylink keinerlei Daten in der Registry.

Keylink läuft momentan unter Windows98, Windows2000, WindowsXP Problemlos.
Zum reibungslosen Betrieb unter Windows Vista werden möglicherweise noch einige kleine Anpassungen nötig sein.

Nein, Keylink wird voraussichtlich in näherer Zukunft nur für Microsoft Windows verfügbar sein.

Wir kamen durch ein ähnliches Programm in MacOS X auf die Idee, ein Programm für Windows zu schreiben, welches sich schnell aufrufen lässt und schon nach wenigen Tastenanschlägen jede beliebige Anwendung startet. Alle weiteren Funktionen wie URLs, Windows Befehle ausführen oder die Google Suche kamen erst später im Laufe der Entwicklung hinzu.

Keylink hat diesen Skin, weil die Grundidee aus der MAC Welt stammt und wir das MAC-Design ansprechender als das Windows Design finden. Zumindest teilweise kann man den Skin aber auch auf Windows Standard ändern.

Unter Windows (bis Windows XP) sind uns keine Alternativen zu Keylink bekannt, die es dem Benutzer dermaßen erleichtern, Programme zu starten. In Windows Vista wird eine ähnliche Funktion enthalten sein, die aber deutlich weniger Komfort bietet. Unter MacOS X gibt es ein Tool, das der Grundfunktion von Keylink sehr nahe kommt und uns als Inspiration für Keylink gedient hat.

Wir haben mit der Entwicklung von Keylink im Sommer 2004 begonnen. Keylink wird jetzt also schon seit über einem Jahr entwickelt, und ist inzwischen in einem sehr ausgereiften Stadium. Parallel zur Entwicklung wurde das Programm immer von einer kleinen Gruppe von Betatestern auf verschiedenen Windows-Systemen eingesetzt und durch deren Hilfe und Erfahrungen für den alltäglichen Einsatz optimiert.

Keylink ist Freeware und somit kostenlos mit vollem Funktionsumfang erhältlich. Keylink darf und soll sogar weiterverbreitet werden.

Ja, auch Webseiten kann man mit Keylink verlinken. Dazu wählt man im Menü "Optionen -> Eintrag hinzufügen -> URL hinzufügen" aus oder fügt die URL per drag&drop hinzu.

Ja, es lassen sich mit Windows Anweisungen ausführen, indem man zuerst ein Komma "," eintippt gefolgt von der Anweisung. Beispiel: ",ping 127.0.0.1"

Keylink führt eine History über die jeweils letzten 100 eingegebenen Windows Anweisungen von URLs.

Neue Versionen erscheinen in unregelmäßigen Abständen ohne festen Zyklus.

Keylink unterstützt Icons mit den Maßen 16x16 Pixel, 32x32 Pixel und 48x48 Pixel.

Süchtig wird man davon nicht :D aber immerhin gewöhnt man sich schnell an das Tool. Man möchte bald an keinem Computer mehr arbeiten, auf Keylink nicht installiert ist.